Schützenfest 2019

Schützenfest 2019

Auch dieses Jahr war die Norfer Kirmes wieder ein voller Erfolg für unseren Corps. Wie jedes Jahr trafen sich schon einige von uns Samstag früh, damit sich „Die Norfer Herzensbrecher“ an unseren Klängen erfreuen konnten. Gemeinsam marschierten wir nun zur Sparkasse, wo das alljährliche Böllern stattfand. Nachdem es richtig geknallt hatte, ging es auch schon weiter zum Majorsempfang, der dieses Mal bei unserer Spielfrau Helga Gayko stattfand. Ehe uns der 1.Major begrüßte, kontrollierte unser Spieß, ob unsere Erscheinung anständig und die Uniformen vollständig sind. Dabei kam es nicht selten zu kleinen Tauschgeschäften untereinander. Als schließlich auch der 1.Major eintraf und uns begrüßte, durften wir eintreten. Glücklicherweise spielte das Wetter mit und bei reichlich guter Verpflegung und guter Laune stimmten wir uns auf das bevorstehende ein, indem wir ein paar Märsche spielten oder über uns ergehen ließen. Natürlich wurden auch Spielmänner und Spielfrauen für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet, wie unsere Spielfrau Lena Neskes die dieses Jahr zu unserem 3. Major wurde und diesbezüglich einen Gutschein zu einem Stabführerlehrgang erhielt. Des Weiteren wurde ein Verdienstorden an Sven Gers, für besondere Leistungen verteilt, Michael Koch verdiente sich den Majorsorden und Stefan Mindermann wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft im TC und in der Bruderschaft ausgezeichnet. Mehr lesen...

Gut gestärkt und mit bester Laune zogen wir nun zum Generaloberst und anschließend zur Feuerwehrwache, wo der kleine Zapfenstreich stattfand. Weiter ging es in Marschrichtung zur Residenz. Dort verweilten wir eine kurze Zeit, die wir nutzten um ein Gruppenfoto schießen zulassen. Auf der Eichenallee traten wir dann wenig später zum Fackelzug an. Durch Norf und Derikum ziehend, spielten wir unsere alt bekannten und neuen Märsche, bis wir schließlich zurück in Norf am Festzelt ankamen und den Abend ausklingen ließen. Am Sonntag ging es dann auch schon wieder früh auf der Eichenallee los. Mit den Grenadieren zogen wir zur Kirche, wo die Messe und anschließende Regimentsabnahme stattfanden. Von dort aus marschierten wir voller Spannung zum Rathaus zum großen Zapfenstreich. Anschließend ging es ins Festzelt zur Ordensverleihung der Bruderschaft mit anschließender kleiner Mittagspause. Um 15 Uhr trafen wir uns wieder an der Eichenallee. Erneut zogen wir wohlklingend durch Norf und Derikum. An diesem Sonntag hatten wir das Vergnügen zwei Mal bei der Parade mitzumarschieren. Nach der Krönung des Schülerprinzen, verbrachte unser Corps den restlichen Abend noch gemeinsam im Festzelt.

Wie auch letzten Kirmesmontag hat es an diesem Montag wieder geregnet. So wurde der Umzug abgesagt und wir marschierten direkt ins Zelt. Trotz nasser Kleidung und Instrumente ließen wir uns nicht davon abbringen, im Zelt zu musizieren. Das Ende nahte am Dienstag, dem letzten Tag der diesjährigen Norfer Kirmes. Dieses Mal hatten wir sogar die Ehre ganze drei Male bei der Parade aufzutreten. Nachdem wir das letzte Mal für diese Kirmes ins Festzelt marschierten, traten wir zu guter Letzt den Huldigungsmarsch an. Damit war die diesjährige Kirmes offiziell beendet. Während die Fahrgeschäfte auf dem Kirmesplatz abgebaut wurden, haben wir uns noch über die erfolgreichen Kirmestage unterhalten und schlussendlich voneinander verabschiedet.

Besuch im Landtag

Gruppenbild im Landtag

Anfang März bekamen wir eine Einladung, uns den Landtag hier in Düsseldorf anzugucken. Dieser Einladung kamen wir gerne nach und so fuhren wir gemeinsam am 28.04.2018 zuerst mit dem Bus nach Neuss und von dort aus mit der Straßenbahn zum Landtag.

Dort angekommen wurden wir freundlich begrüßt und passierten eine Sicherheitskontrolle. Wir wurden durch das Gebäude geführt und uns gezeigt, was hier alles gemacht wird. Unter anderem waren wir im Aussschussraum, dem Plenarsaal und dem Fraktionsraum der CDU. Bilder davon finden Sie sowohl in unserer Bildergalerie und auf unserer Facebook-Seite. Nach einer guten Stunde trafen wir Herrn Dr. Geerlings. Wir konnten ihm diverse Fragen stellen und er erzählte uns von seinen Aufgaben im Landtag.

Der gesamte Ausflug hat uns sehr viel Spaß gemacht und unsere Jugend hat auch einiges gelernt.

Krönung 2018

Corpskrönung 2018

Unsere diesjährige Krönung am 10. März begann wie immer mit dem Königsempfang. Unser Corps kam zusammen und stimmte sich auf den bevorstehenden Abend ein. Wenig später trafen auch Freunde und Gäste des Corps ein und nach der Begrüßung begannen wir den offiziellen Teil mit einer Stärkung am Buffet.

Weiter ging es mit der Entkrönung unserer Jungkönigin Nadia I. gefolgt von der Krönung von Lena I. Odendahl mit Prinzgemahl Justin. Lena ist die Urenkelin eines unserer Corpsgründer und hatte damals auf Drängen von unserem Corpsfreund und -Gönner Martin Salgert ihren Eintritt 2012 auf einem Bierdeckel unterschrieben. Dem blieb sie treu und noch im selben Jahr lief sie erstmals St. Martin mit uns über die Straße. Mehr lesen...

Seit 2016 ist Lena Beisitzerin unseres Vorstandes und dort somit auch das erste weibliche Mitglied. 2017 dann holte sie sich zuerst mit dem 26. Schuß denn Juniorenpokal und erlegte anschließend mit dem 30. Schuß den Vogel und wurde unsere neue Jungkönigin.

Als nächstes stand die Entkrönung unserer Majestät Thomas I. Elsen an, gefolgt vom Höhepunkt des Abends, der Krönung von Sven I. Gers mit Königin Stephanie. Auch unsere Majestät fand nicht direkt den Weg in unsere Reihen. Es war sein Schwager Tobi, der ihn zu einer Probe mitbrachte, und schon bald war Sven mit allem ausgerüstet, was er brauchte, um bei uns die Pauke zu spielen.

Am Ende der Laudatio überreichte unser 1. Vorsitzender Michael Koch den Vogel, den Sven im Jahr zuvor mit dem 32. Schuß im Wettstreit mit zwei anderen Corpskameraden erlegte hatte und bat zum Huldigungsmarsch. Nach dem anschließenden Ehrentanz stand für unsere Majestät als erste Amtshandlung die Verleihung der Schießpreise an.

Wir wünschen unseren amtierenden Majestäten ein schönes Königsjahr und freuen uns mit ihnen auf das diesjährige Norfer Schützenfest.

Bilder der Veranstaltung finden Sie in unserer Galerie oder direkt hier.

Schützenfest 2017

Schützenfest 2017

Vier wunderschöne Tage liegen hinter uns.
Nachdem wir uns noch am Freitag mit dem Maiensetzen, der Generalprobe und dem anschließenden Kirmeseinklang in Stimmung brachten, war es am Samstag morgen soweit. Einige Spielmänner und -frauen trafen sich noch vorm Böllern, um für unsere Freunde vom Jägerzug „Die Herzensbrecher“ zu spielen und gemeinsam zur Sparkasse zu marschieren. Nach dem Böllern ging es kurz vor 13:00 Uhr zum Majorsempfang wo zuerst unser Spieß sicherstellte, dass wir vorzeigbar angetreten waren ehe wir wenig später, nach der Begrüßung durch unseren 1. Major, eintreten durften. Bei guter Verpflegung stimmten und spielten wir uns weiter auf das Fest ein und schauten einige DVDs mit Bildern und Videos aus vergangenen Schützenfesten und Fahrten. Mehr lesen...

Weiterhin zeichneten wir unsere verdienten Spielmänner aus. Sven Jäntsch bekam für seine Treue zum Verein die bronzene Tambourcorpsnadel verliehen, ebenso Frank Buchberger als Auszeichnung für seine 10-jährige Mitgliedschaft. Unser 2. Vorsitzender, Christoph Koch, wurde für seine 30 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet und Tobias Winkler, der u.a. in diesem Jahr das neue Amt des Jugendspieß übernahm, mit dem Verdienstorden des Tambourcorps.

Nach dem Majorsempfang zogen wir spielend durchs Dorf zum Antreten bei unserem Generaloberst. Von dort aus ging es wenig später zum Kleinen Zapfenstreich am Vertriebenenmal an der Norfer Feuerwehrwache und danach in die Residenz wo wir bis zum Abmarsch in Richtung Eichenallee blieben. Mit dem anschließenden Fackelzug konnten wir den Norfer und Derikumer Bürgern und Gästen einen schönen Abend bereiten und den Tag selbst im Festzelt ausklingen lassen.

Schützenfest 2017

Sonntag ging es aber auch wieder früh los. Nach der Messe, die dieses Jahr, aufgrund der Renovierungsarbeiten in der Kirche, im Festzelt stattfand und der anschließenden Regimentsabnahme zogen wir für den Großen Zapfenstreich zum Rathaus. Anschließend ging es von dort aus ins Festzelt zur Ordensverleihung der Bruderschaft, Nach der Mittagspause traten wir wieder am Feldlager der Grenadiere an und marschierten von dort aus zur Regimentsabnahme. Der anschließende Umzug wurde mit einer prächtigen Parade abgeschlossen und mit der Krönung des Schülerprinzen für uns auch der offizielle Teil dieses langen Tages.

Der Kirmes-Montag verprach mit dem alljährlichen Bürger-Frühschoppen wieder ein gelungener Auftakt in den 3. und vorletzten Tag des Schützenfestes zu werden. Für das leibliche Wohl wurde von Seiten der Mitglieder gesorgt, jeder brachte eine Kleinigkeit zur Verköstigung mit und so wurde bei Speis und Trank, sowie der musikalischen Untermalung durch Frohsinn Norf, welche den Frühschoppen wie alle Jahre zuvor musikalisch begleiten, getanzt, gefeiert, gesungen und gelacht.
und auch der Regen am Montag konnte uns den Spaß am Fest nicht nehmen. Um nicht gänzlich durchnässt im Zelt anzukommen, blieben wir zunächst im Feldlager der Grenadiere und hielten dort die Stimmung mit Spiel, Gesang und Trank hoch. Bei nur leichtem Regen marschierten wir anschließend ins Zelt und spielten dort weiter bis es Zeit wurde, die Würdenträger der Bruderschaftsjugend zur Krönungsfeier abzuholen. Später am Abend zeichnete während seiner Krönung unseres Bruderschaftsprinz unsere Spielfrau Lena Odendahl mit seinem Orden aus.

Schützenfest 2017

Nachdem wir nun auch den Schützenfest-Montag erfolgreich hinter uns gebracht haben, hieß es die letzten Reserven zusammenzukratzen. Die Strapazen der letzen Tage hingen dem ein oder anderen Mitglied noch sichtlich in den Knochen und so trafen wir uns vom T.C. zu einem gemütlichen Mittagessen im Ristorante „La Toscana“ um uns so noch einmal gemeinsam für den vor uns liegenden Tag zu stärken. Anschließend wurde im Kreise der Familien, ganz zur Freude unserer Kleinsten, eine gemeinschaftliche Runde über den Kirmesplatz begangen, auf der natürlich keines der Fahrgeschäfte ausgelassen werden durfte. Die Gesichtszüge einzelner Mitglieder, welche durch die Erinnerungen an das Fahren mit der Krake am Kirmes-Sonntag hervorgerufen wurden, sprachen Bände....
Zurück in der Realität ereilte uns auch schon wieder die Pflicht und so eilten wir im Anschluss daran auch schon wieder zum Antreten. Das Wetter war wieder besser und so konnten wir durch die Norfer Straßen ziehen und eine letzte Parade abhalten und diese mit „So ein Tag“ traditionell beenden.

Tanz in den Mai 2017

Plakat Tanz in den Mai 2017

Auch in diesem Jahr richteten wir gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Norf den Tanz in den Mai aus. Nach dem feierlichen Setzen des Maibaums auf dem Dorfplatz zogen wir gemeinsam mit Feuerwehr, Heimatverein und Gästen zum Kirmesplatz auf dem das Festzelt stand, in dem bis in die Nacht hinein zum gemeinsamen Feiern eingeladen war.

Auf unserer Facebook-Seite finden Sie einige Fotos und Videos des Abends.